• Monographic Collections
  • Picture Collections
© Galerie Fotohof 2021

Werner Schnelle "CHEMIEGRAMME, 2004"

Werner Schnelle, CHEMIEGRAMME, 2004 - Arbeiten mit Licht selbst als Materialisation der Fotografie

Etwa Mitte der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts galt Werner Schnelles Interesse vermehrt Arbeiten, in denen der fotografisch Prozess und Licht als Objekt selbst in den Vordergrund treten. Es entstanden Fotogramme, Chemiegramme und in der Folge Arbeiten, die nur Licht allein materialisieren. Man könnte diese Arbeiten der Konkreten Fotografie zuordnen, allerdings war es nicht seine Absicht „wissenschaftlich-technische“ Bilder zu machen. Er sieht diese Arbeiten als poetische Fotografien.

Werner Schnelle



Werner Schnelle

Der 1942 in Wien geborene Fotograf Werner Schnelle konzentriert sich in seinen fotografischen Arbeiten auf die bildlichen Recherchen und die Fragestellungen zum Medium der Fotografie an sich. 

Er bedient sich in seinen fotografischen Arbeiten eines breiten Spektrums an fotografischen Verfahren: einerseits sind es die direkten Foto-Prozesse der Polaroids, Chemiegrammen und Fotogrammen andererseits die Kamerafotografie in seinen „Light Works“ und in den verwandten Bildserien. Sein inhaltliches Interesse gilt immer dem Medium der Fotografie an sich, den Eigenschaften von Licht und Raum, von Bewegung und Zeit und den Spuren, die Gegenstände unter dem Einfluss der fotoimmanenten Prozesse im fotografischen Bild hinterlassen. Die Stärken seiner subtilen Atelierforografie liegen vornehmlich in der Bildsprache der Schwarz-Weiß-Fotografie. 

Der Künstler lebt und arbeitet in Salzburg.

 

Ausstellungen:

2016 „Eyes On“, Galerie Jünger, Wien

2015 „Ilios - Unikate Papier- und Filmnegative“ - Galerie Jünger, Wien

2014 „Eyes On“, Galerie Jünger, Wien

2013 „Uomini Illustri - Donne Superbe“, Kulturinstitut Belgrad

2013 „Die Magie des Objekts“, Museum der moderne, Rupertinum, Sbg.

2013 „Gartenkunst/Kunstgarten“ NÖ-ARt Wanderausstellung

2012 „Tag- und Nachtbilder“ Museum der Moderne, Rupertinum, Sbg.

2010 „Gartenkunst/Kunstgarten, Galerie Jünger, Baden/Wien

2009/10 Werkschau „Fotokonzepte“ im Museum der Moderne, Mönchsberg, Salzburg

2009 Galerie Jünger, Baden/Wien

2007 Galerie der Stadt Salzburg,Museumspavillon

2007 Kulturfabrik Hainburg „landschaft – Zwei Sammlungen“

2006 Fotosymposium Gmunden „Konkrete Fotografie“

2006 Filmstills „Reisen im eigenen Zimmer“ - Filmportrait über den

Schriftsteller Gerhard Amanshauser

2005 Galerie Spectrum, Linz

2005 Galerie Jünger, Baden/Wien

2003 Städtische Galerie Rosenheim

2002 Galerie Faber, Wien

1997 Galerie Faber, Wien

1991 Galerie Fotohof, Salzburg

1990 Galerie Fotohof, Salzburg

1988 Städtische Galerie, Traue

1987 Galerie Fotohof, Salzburg

1986 Galerie Faber, Wien

1984 Palais Liechtenstein, Feldkirch

 

Publikationen:

2009 „PHOTOGRAPHS“, Werner Schnelle, Fotohof edition 2009

2002 „LIGHT WORKS 1999 – 2002“, Galerie Johannes Faber/Werner Schnelle

1986 „Maschinen der Geschwindigkeit“ Großformatige Polaroidarbeiten 1982-1986, Werner Schnelle, Salzburg

1986 „Die Kunst der Photographie“, Walter Koschatzky, Residenz Verlag, Salzburg